Immer nur Protein-Shakes? Was kann ich sonst noch mit Protein-Pulver machen?

Im Kaffee: Eine Möglichkeit zb. wäre es, Protein-Pulver in den Kaffee gerührt zu trinken. In diesem Fall sollte man jedoch den etwas mehligen Zusatz (je nach Anbieter und Produkt) hinnehmen können. Hier passen Vanille, Schoko, Haselnuss-Geschmäcker oder einfach ein geschmacksneutrales Produkt.

Im Quark oder Joghurt: Geschmeidiger lässt sich Protein-Pulver in Quark oder Joghurt anrühren. In der passenden Geschmacksrichtung als süßes Dessert genossen und mit frischen Beeren oder Nüssen getoppt – lecker! Aber auch in einem herzhaften Quark-Dip, mit Kräutern und Gewürzen verfeinert, passt ein geschmacksneutrales Produkt.

In der Suppe: Einfach vor dem Servieren ein geschmacksneutrales Produkt in die Suppe einrühren.

Im selbst hergestellten Eis: Proteinpulver kann man auch als Grundlage für Eis nutzen; mithilfe einer Eismaschine funktioniert das prima. Es geht aber auch ohne.

Als „Protein Fluff“: wichtig, ein „Fluff“ funktioniert nicht mit allen Protein Pulvern, dazu bitte Casein Protein oder Egg Protein wählen.

Rezept: für 2 Personen:
200 g gefrorene Früchte, mit einem Stabmixer oder einer Küchenmaschine fein pürieren
40 g Casein Protein oder Egg Protein, hinzugeben und
ca. 50 ml Wasser oder (Pflanzen-)Milch, erneut mixen. Je nach Konsistenz, ggf. etwas mehr Flüssigkeit hinzugeben.
Die Menge nun kräftig aufschlagen bis sie ihr Volumen verzigfacht hat, dauert ca. 10 min.

In süßen (oder herzhaften) Backwaren: nach unserer Erfahrung eignen sich zum Backen am besten Whey oder Mehrkomponenten Produkte. Aber auch Casein kann genutzt werden; in diesem Fall jedoch, wegen der stark quellenden Eigenschaften, ggf. die Menge der flüssigen Zutaten etwas erhöhen.

Rezept: Schnelle süße Protein-Muffins (6 Muffins)
250 g (Sahne-)Quark
2 L Eier
3 Eßl. Weizengries
30g Whey (Geschmacksrichtung nach Gusto, z.B. Vanille)
(optional) mehr Süße (z.B. Stevia, Xylit oder Erythrit)
1 Tl. Backpulver
Prise Salz
etwas Zitronenschale
(optional) als Zugabe, z.B. frische Früchte, Nüsse, min. 80 % gehackte Schokolade

Alle Zutaten zu einem Teig verrühren, auf Muffin-Förmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen, bei 160 Grad, ca. 20 min backen. Gebäck mit Protein Pulver tendiert dazu beim schnellen Abkühlen zusammenzufallen, deswegen nach der Backzeit den Backofen ausschalten und die Muffins noch 5 min im geschlossenen Ofen setzten lassen, bevor sie zum Auskühlen auf ein Backgitter kommen.

Immer nur Shakes. Was man sonst noch aus Protein-Pulver machen kann.